Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (Seminar)

Datum:     21.07.2021

Uhrzeit:     9:30 - 12:30

Veranstaltungsort:     GENO-Haus


Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (Seminar)

Das WEG wurde zuletzt 2007 umfassend geändert. Offen geblieben ist u.a. die Lösung der Probleme, die bei Vermietung des Sondereigentums bzw. Sondernutzungsrechts entstehen. Die Politik hat ferner erkannt, dass das geltende WEG mit dem aktuellen Mietrecht harmonisiert werden muss. Regelungsbedürftig sind insbesondere bauliche Maßnahmen in den Bereichen Barrierefreiheit, Elektromobilität und Einbruchschutz aber auch Fälle von Gebrauchskonflikten. Eine Bund-Länder-Kommission hat nach Anhörung aller relevanten Verbände- auch des IVDs- im August 2019 einen Abschlussbericht Reform des WEG vorgelegt. Am 01.12.2020 trat nunmehr das Reformgesetz WEMoG vom 16.10.2020 (BGBl, 2187) im Wesentlichen in Kraft. Die Änderungen sollen im Seminar vorgestellt und diskutiert werden.

Seminarinhalte:
– Erweiterung der Sondereigentumsfähigkeit
– Werdende Wohnungseigentümergemeinschaft
– Verwaltung und Verwalter des Gemeinschaftseigentums
– Bauliche Veränderungen
– Versammlung der Wohnungseigentümer
– Beschlussfassungen
– Jahresabrechnung
– Harmonisierung Miet- und Wohnungseigentumsrecht
– Sonstige Änderungen

Referent: RA Nico Bergerhoff
Immobilienkanzlei Rechtsanwälte Bergerhoff & Zimmermann in Freiburg, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Rechtsberater des IVD Süd e. V.

Veranstaltungsort: GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart

Stunden für das IVD Immobilien-Weiterbildungssiegel: 3 Zeitstunden

Stunden für die gesetzliche Weiterbildungsverpflichtung: 3 Zeitstunden

Diese Veranstaltung ist im Sinne von §§34c Absatz 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV), Anlage 1 zur MaBV grundsätzlich relevant und werden mit einem Teilnahmezertifikat bestätigt.