PN 15 – Wohnungsneubau Baden-Württemberg und Stuttgart: 2023 jeweils ein Drittel weniger Baugenehmigungen als im Vorjahr

Vor allem das zweite Halbjahr 2023 sehr schwach „Wie vom IVD prognostiziert, fielen die Baugenehmigungszahlen in Baden-Württemberg für das gesamte Jahr 2023 vor dem Hintergrund der Krise in der Bau- und Immobilienbranche sehr niedrig aus. Zahlreiche geplante Wohnbauvorhaben wurden zurückgestellt, viele Bauträger starten keine neuen Projekte, laufende Projekte wurden teils oder ganz abgestoppt. Die Stornierungen … Weiterlesen …

PN 14 – Wohnungsneubau in Bayern: 2023 landesweit ein Viertel weniger genehmigte Wohnungen als im Vorjahr

Deutlich zu niedrige Baugenehmigungszahlen werden sich bei steigendem Wohnraumbedarf erst in den kommenden Jahren vollends bemerkbar machen. „Bereits im letzten Jahresquartal 2022 entwickelten sich die Baugenehmigungen in Bayern spürbar rückläufig. Im gerade abgelaufenen Jahr 2023 wirkten sich die stark gewachsenen Hypothekenzinsen und Kosten für Baumaterialien sowie die strengen Kreditvergabekriterien der Banken nun schließlich in vollen … Weiterlesen …

PN 12 – Rückgang der Immobilienumsätze in Baden-Württemberg 2023 um ein Viertel (-25,9 %) im Jahresvergleich; Rückgang fällt niedriger als im Bundesdurchschnitt (-30,3 %) aus

Wie vom IVD prognostiziert, nahm das Transaktionsvolumen 2023 von 44,8 Mrd. € auf 33,2 Mrd. € gegenüber dem Vorjahr ab „Angesichts der hohen Transaktionsvolumina der erfolgreichen Vorjahre, die von der Nullzinsphase und von der großen Kaufbereitschaft in der Coronakrise profitiert haben, ist der Immobilienumsatz mit knapp 45 Mrd. € im Jahr 2022 und speziell im Jahr 2023 mit 33,2 Mrd. € in Baden-Württemberg … Weiterlesen …

PN 10 – Immobilienumsätze in Bayern sind 2023 – wie vom IVD vorhergesagt – deutlich gesunken

Immobilienumsätze gaben in Bayern im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel (-32,1 %) nach; Rückgang im Deutschlandschnitt -30,3 % „Seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/2009 ging es beim Immobilienumsatzvolumen nur aufwärts. Nach vielen Jahren mit jährlichen Rekordzahlen sind nun zwei Jahren in Folge sinkende Immobilienumsätze ermittelt worden, speziell 2023 gab es einen sehr deutlichen Rückgang … Weiterlesen …

PN 09 – Trendwende am Immobilienmarkt führt in Baden-Württemberg, speziell auch in Bayern, zu deutlich niedrigem Wohnungsangebot

Wohnungsangebot zum Kauf nimmt in Bayern und Baden-Württemberg um je knapp zwei Drittel im Vergleich zur Zeit vor der Trendwende zu Das IVD-Marktforschungsinstitut untersuchte die Entwicklung des Objektangebots an Wohnimmobilien zum Kauf und zur Miete (Wohnungen und Häuser) in den süddeutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg. „Hohe Zinsen für die Baufinanzierung zwingen viele Kaufinteressenten Mieter zu … Weiterlesen …

PN 05 – IVD-SpezialReport München-Augsburg-Ingolstadt-Rosenheim: Kaufpreisrückgänge verstärken sich in Augsburg, Ingolstadt und Rosenheim; in München leichte Abschwächung

Der Nachfragedruck im Mietsegment steigt dagegen in allen Städten weiter an Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 23.01.2024 auf einer Video-Pressekonferenz den SpezialReport „München-Augsburg-Ingolstadt-Rosenheim“ vorgelegt. Der Bericht untersucht die Wechselwirkung der Immobilienmärkte in den vier bayerischen Städten. „Nach Jahren stetiger Anstiege sorgte die Trendwende am Wohnimmobilienmarkt bereits im Frühjahr 2023, mit etwas Verzögerung … Weiterlesen …

PN 03 – Wohnungsangebot zum Kauf nimmt in Bayern und Baden-Württemberg um je knapp zwei Drittel im Vergleich zur Zeit vor der Trendwende zu

Angebot für Wohnungen zum Kauf erhöhte sich 2023 mit deutlich verminderter Geschwindigkeit weiter; Wohnungsangebot in München im Jahresvergleich 2022-2023 konstant Das IVD-Marktforschungsinstitut verglich die Entwicklung des Objektangebots an Wohnimmobilien zum Kauf (Eigentumswohnungen und Häuser) in den süddeutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg sowie ihren Landeshauptstädten München und Stuttgart. „Der langfristige Vergleich zeigt uns deutlich, dass das … Weiterlesen …

PN 01 – Knapp ein Drittel mehr Wohnimmobilienangebote zum Kauf in München und Stuttgart als vor der Trendwende am Immobilienmarkt

Die Anzahl der angebotenen Wohnungen verringerte sich in München in jüngster Zeit leicht Das IVD-Marktforschungsinstitut analysierte die Entwicklung des Objektangebots an Wohnimmobilien zum Kauf (Eigentumswohnungen und Häuser) in den süddeutschen Landeshauptstädten München und Stuttgart im Vergleich der deutschen Immobilienmetropolen („Big 7“ genannt) jeweils im Dezember 2021, 2022 und 2023. „Die neue Realität am Immobilienmarkt mit … Weiterlesen …

PN 153 – Rückläufige Baugenehmigungen in den meisten Landkreisen des Münchner Umlands; immer mehr bereits genehmigte Bauvorhaben werden zudem abgestoppt

Der höchste Rückgang im Landkreis München mit -56 % „Die Baugenehmigungszahl ist ein wichtiger Indikator für die Entwicklung der Neubautätigkeit in den kommenden Jahren. Dabei ist zu berücksichtigen, dass nicht jedes Bauvorhaben auch zeitnah umgesetzt wird,“ erklärt Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. „So steigt der sog. Bauüberhang, also die Zahl der genehmigten, aber dann doch … Weiterlesen …

PN 152 – Baden-Württemberg: Weiterer Rückgang der Baugenehmigungen in allen Regierungsbezirken und Regionen sowie in 39 von 44 Stadt- und Landkreisen

In der Region Stuttgart in den ersten drei Quartalen 2023 -30 % weniger genehmigte Wohnungen als im 5-Jahres-Mittel, größte Rückgänge mit -48 % in der Region Hochrhein-Bodensee, gefolgt von Ostwürttemberg und Schwarzwald-Baar-Heuberg mit jeweils -40 % „Die Talfahrt bei den Baugenehmigungen nimmt weiter an Tempo auf. Einer der entscheidenden Faktoren für den Rückgang der Baugenehmigungen ist die Veränderung … Weiterlesen …