Schlagwort: Nürnberg

PN 95 – IVD-Gewerbemarktbericht Bayern: Einzelhandelsmieten in München bewegen sich nach Quasi-Absturz in Lockdown-Zeiten seitwärts; Nürnberg und Augsburg mit moderaten Preisnachlässen

Büromieten am internationalen Top-Standort München trotz aller Krisen deutlich im Plus. Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 20.09.2022 auf einer Video-Pressekonferenz den Gewerbemarktbericht „Office/Retail und Investment/Rendite“ Herbst 2022… Weiterlesen

PN 66 – CityReport Nürnberg 2022: Kaufpreise für Häuser und Wohnungen verteuerten sich im Frühjahrsvergleich 2021-2022 massiv

Dämpfung der Preisdynamik in Sicht; höhere Finanzierungskosten tragen zur Zurückhaltung bei Immobilienkäufen bei. „Die fränkische Metropole Nürnberg erfreut sich sowohl als Wohnort wie auch als Unternehmensstandort großer Beliebtheit,“ so Prof.… Weiterlesen

PN 64 – Anzahl der angebotenen Kaufobjekte legt in allen bayerischen Großstädten deutlich zu

Rapide ansteigende Hypothekenzinsen erschweren die Immobilienfinanzierung zunehmend. „Die Zeiten historischer Niedrigzinsen sind vorbei und das hat auch weitreichende Auswirkungen auf den Immobilienmarkt“, erklärt Prof. Stephan Kippes, Leiter des IVD-Marktforschungsinstituts. „Die… Weiterlesen

PN 32 – IVD-Gewerbemarktbericht Bayern: Ladenmieten am Top-Standort München nach Talfahrt konstant bis verhalten ansteigend, Nürnberg und Augsburg vermelden weiterhin Preisabschläge

Büromieten im Bayern-Durchschnitt dank wirtschaftlicher Erholung und steigender Nachfrage im Plus. Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 28.04.2022 auf einer Video-Pressekonferenz den Gewerbemarktbericht „Office/Retail und Investment/Rendite“ Frühjahr 2022… Weiterlesen

PN 04 – Neuvertragsmieten im bayerischen Großstadtvergleich: Lediglich 0,7 % aller Wohnungen in München unter 11 €/m²; fränkische Großstädte mit größtem Angebot an Objekten unter 9 €/m²

IVD-Immotrend Nr. 3/2022. Das IVD-Institut hat die Neuvertragsmieten für Bestandswohnungen (Wohnungen mit Baujahr zwischen 1950 und 2019) in den bayerischen Großstädten im Jahr 2021 untersucht. „Das Angebot an Mietwohnungen unter… Weiterlesen

PN 102 – IVD-Mietmarktbericht Bayern: Mietpreisanstiege beschleunigen sich im Herbst 2021 nach zuletzt leichter Dämpfung wieder etwas

In München, Augsburg, Fürth, Würzburg, Schweinfurt und Kempten deutliche Steigerungen, in Ingolstadt weiterhin Rückgänge der Mieten Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 18.10.2021 auf einer Video-Pressekonferenz den traditionellen… Weiterlesen

PN 95 – IVD-Gewerbemarktbericht Bayern: Weiterhin deutliche Abschläge bei den Ladenmieten in München, Nürnberg und Würzburg

Büromieten bewegen sich im Bayern-Durchschnitt seit Anbeginn der Pandemie tendenziell auf konstantem Niveau. Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 01.10.2021 auf einer Video-Pressekonferenz den Gewerbemarktbericht „Office/Retail und Investment/Rendite“… Weiterlesen

PN 61 – IVD-RegionalReport für Nürnberg-Erlangen-Fürth: 5-Jahres-Miet-anstieg in Erlangen eher moderat, in Nürnberg und Fürth dagegen deutlich ausgeprägter

Erlanger wohnen auf mehr Fläche pro Person als Nürnberger und Fürther Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat den aktuellen „Regional-Report Nürnberg-Erlangen-Fürth Frühjahr 2021“ vorgelegt. Der Marktbericht setzt sich umfassend… Weiterlesen

PN 43 – IVD-Gewerbemarktbericht Bayern: Abwärtstrend am Retail-Markt setzt sich weiter fort

München, Nürnberg und Würzburg weisen massive Rückgänge bei Ladenmieten speziell in Geschäftskernlagen auf; Büromieten in München relativ konstant. Das Marktforschungsinstitut des IVD Süd e.V. hat am 08.06.2021 auf einer Pressekonferenz… Weiterlesen

PN 40 – In Fürth, Regensburg und München reduziert sich die Zahl der angebotenen Häuser zum Kauf gegenüber der Vor-Corona-Zeit um die Hälfte, Erlangen und Nürnberg verzeichnen geringste Rückgänge

IVD-Immotrend Nr. 14/2021. Das IVD-Marktforschungsinstitut analysierte die Entwicklung der neu angebotenen Häuser zum Kauf* in den bayerischen Großstädten in den Monaten März und April zwischen 2019 und 2021. „Das seit… Weiterlesen